You have completed 0% of this survey
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.
Umfrage zur Zusammenarbeit zwischen Allgemein- und Zahnmedizin

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Im nachfolgenden Fragebogen wird das generische Maskulinum verwendet. Möchten Sie den Fragebogen in gender-gerechter Sprache lesen, klicken Sie bitte hier.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

aktuelle Forschungsergebnisse deuten auf eine oft ausbaufähige Zusammenarbeit zwischen Allgemein- und Zahnmedizin hin. Insbesondere vor dem Hintergrund wachsender internationaler Evidenz zu vielfältigen Zusammenhängen und Wechselwirkungen zwischen Parodontalerkrankungen und chronischen Erkrankungen wäre es im Sinne unserer Patienten, die Zusammenarbeit in diesem Bereich zu verbessern. Wir sind daher sehr daran interessiert, wie Sie als Hausärztin oder Hausarzt aktuell mit der Zahnmedizin kooperieren, wie relevant zahnmedizinische Themen in Ihrem Praxisalltag sind und welche Optimierungswünsche Sie haben.

Die Ergebnisse sollen Ausgangspunkt für die Entwicklung praxisnaher und alltagstauglicher Verbesserungen zur gemeinsamen Patientenbehandlung sein. In der folgenden Online-Befragung möchten wir Sie dazu einladen, Ihre Erfahrungen und Einschätzungen bezüglich der Zusammenarbeit zwischen Allgemein- und Zahnmedizin zu teilen. Die Befragung wird ca. 10-15 Minuten in Anspruch nehmen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Ihnen, dass Sie sich für die Umfrage Zeit nehmen. Wir sind davon überzeugt, dass die Teilnahme einen Mehrwert für Sie haben wird.

Wenn Sie Interesse an den Ergebnissen vorab der Publikation haben, können Sie uns am Ende der Umfrage Ihre Email-Adresse hinterlassen. Sie erhalten die Vorab-Ergebnisse dann per Email.

Herzliche Grüße

Prof. Dr. Markus Bleckwenn und Prof. Dr. Dirk Ziebolz

Selbstständige Abteilung für Allgemeinmedizin der Universität Leipzig und Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie, Universitätsklinikum Leipzig

(Dies ist eine Pflichtfrage.)

Datenschutzhinweise

Im Folgenden erhalten Sie wichtige Informationen zur Studienteilnahme und zum Datenschutz. Bitte lesen Sie die Hinweise aufmerksam durch. Wenn Sie diesen zustimmen, geben Sie am Ende der Seite Ihr Einverständnis.

Nutzen und Risiken:
Die vorliegende Studie wurde von der zuständigen Ethikkommission an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig positiv bewertet. Es entstehen Ihnen durch eine Teilnahme oder eine Nicht-Teilnahme weder Vor- noch Nachteile.

Freiwilligkeit:
Die Teilnahme an der Studie ist freiwillig. Sie können jederzeit die Teilnahme an dieser Studie beenden indem Sie das Browserfenster schließen.

Datenerhebung und -schutz (gemäß Artikel 6, DSGVO):
Die Erfassung und Nutzung Ihrer Daten unterliegt den geltenden Datenschutzrichtlinien (EU-DSGVO); die Rechtsgrundlage der Datenvereinbarung ist Ihre freiwillige Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DSGVO.  
Die Speicherung und Auswertung praxisbezogener Daten erfolgt anonymisiert. Die Nutzung der Daten erfolgt ausschließlich für den Zweck des eingangs genannten Forschungsvorhabens. Die Ergebnisse und Daten dieser Studie werden eventuell als wissenschaftliche Publikation veröffentlicht. Dies geschieht in anonymisierter und aggregierter Form, d.h. die Daten können nicht einer spezifischen Person/Praxis zugeordnet werden. Eine gewerbliche Nutzung oder Veröffentlichung nicht-anonymer personenbezogener Daten ist ausgeschlossen. Die Fragebögen werden in der Selbstständigen Abteilung für Allgemeinmedizin, Universität Leipzig, gemäß der DSGVO in elektronischer Form auf einem sicheren Server der Universität Leipzig für zehn Jahre gespeichert. Zugriff auf die Daten haben nur zuständige Mitarbeiter dieses Projektes. Sie sind gegen unbefugten Zugriff gesichert.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Widerrufsrecht
Es werden keine Informationen, die Sie persönlich identifizieren können, gesammelt. Das bedeutet auch, dass wir Ihnen nach Abschluss der Studie keinen Zugang zu den Daten ermöglichen können, da sie dann nicht mehr identifizierbar sind. Die Daten lassen sich nach Abschluss der Studie weder ändern noch löschen.

Namen und Anschrift der Verantwortlichen 
Im Projekt für Projektleitung und sachgemäße Datenverarbeitung verantwortliche Person: 
Prof. Dr. med. Markus Bleckwenn (Kontaktdaten: Selbstständige Abteilung für Allgemeinmedizin, Universität Leipzig,
Philipp-Rosenthal-Straße 55, Haus W, 04103 Leipzig; Tel.: 0341/9715710).

Der Datenschutzbeauftragte für die Medizinische Fakultät der Universität Leipzig ist bei Anliegen zur Datenverarbeitung erreichbar unter: Roland Speer, Philipp-Rosenthal-Straße 27, Haus M, 04103 Leipzig, Telefon: 0341/9716105, dsbmf@medizin.uni-leipzig.de.

Darüber hinaus weisen wir Sie auf das Beschwerderecht bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde hin. Die Kontaktdaten der zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde sind: Sächsischer Datenschutzbeauftragter, Devrientstraße 5, 01067 Dresden, Telefon: 0351/85471101,saechsdsb@slt.sachsen.de.

 

Hiermit willige ich freiwillig in die Erhebung und Verarbeitung meiner Daten im Rahmen der Befragung zur Zusammenarbeit zwischen Allgemein- und Zahnmedizin ein. Ich habe die Datenschutzerklärung für das betreffende Projekt zur Kenntnis genommen und bin ausreichend informiert worden.